Anleitung Anmeldung

Termine

Kontakt


Telefon:

05161-609980

Fax:

05161-609982

Mail:

mail@gsvorbrueck.de

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo-Fr 8:00 - 12:00 Uhr

 

Adresse:

Am Hellteich 10

29664 Walsrode

FreiDay

Die vereinten Nationen haben eine Vision, an welchen Zielen wir alle vereint und weltweit bis 2030 arbeiten wollen.  (https://unric.org/de/17ziele/)

 

Nachhaltige Entwicklung ist ein Begriff, der spätestens seit Corona nun in aller Munde ist. Wir haben uns bereits vorher Gedanken darüber gemacht und möchten die Umstellung auf den Ganztagsunterricht nutzen, um ein Projekt zu entwickeln, dass sich mit verschiedenen Aspekten nachhaltiger Entwicklung befasst, mit den 17 Zielen, die die Welt verändern sollen und mit einem Schwerpunkt auf Partizipation.

 

Nun hat auch das Kultusministerium dazu im Februar einen neuen Erlass für nachhaltige Entwicklung und Demokratiebildung herausgegeben.

 

Unser Beitrag zu dem Projekt - wir führen den FreiDay durch

 

In den Unterrichtsstunden wählen die Schüler selber Themen aus dem Bereich der 

„17 Ziele für unsere Welt“[1] und beschäftigen sich mit selbstgefundenen Fragestellungen. Dabei unterstützen und begleiten wir die Kinder intensiv. Die Kinder arbeiten in klassenübergreifenden Gruppen.

 

Wir hoffen auch auf interessierte Eltern, die sich als Experten zu dem ein oder anderen Thema einbringen könnten. Vielleicht haben wir einige „Schätze“ in der Elternschaft (Imker, Biologen, Landschaftsplaner…). Diese Schatzkiste hätten wir gerne in diesem Schuljahr schon mit Ihnen gemeinsam geöffnet, unter Corona musste das leider ausfallen, aber wir verlieren das nicht aus den Augen. Wenn Sie selber dazu Ideen haben, sprechen Sie uns bitte gerne an.

 

Auch die ersten Klassen interessieren sich für die "Global Goals" an unserer Schule. In Kooperation mit Charlotte Schließauf (Weltladen) beschäftigten sich die Kinder mit dem Anbau von Kakao.

Sie lieben Schokolade und waren interessiert, wie diese hergestellt wird. Die Kinder durften eine Kakaoschote anfassen und eine Kakaobohne probieren. Erschrocken waren die Schüler:Innen, dass für die meisten ihrer Lieblingsschokoladen sogar Kinder arbeiten müssen und nicht zur Schule gehen dürfen. Zum Glück gibt es auch Schokolade aus fairem Handel, bei der man sicher sein kann, dass keine Kinder hierfür arbeiten mussten. Besonders spannend war für die Kinder das Siegel, woran sie "Fairtrade" erkennen können. Zum Schluss gab es noch Schokolade und Schokocreme zum Probieren. So lecker ist "Fairtrade"!

Hier können Sie einen Zeitungsbericht unserer befreundeten Schule aus Buchholz/Aller nachlesen:

Erlass zur Bildung für nachhaltige Entwicklung
BNE-Erlass_Niedersachsen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.1 KB
Begleitender Artikel zum Erlass
Begleitender_Artikel_BNE-Erlass_SchVBl.p
Adobe Acrobat Dokument 104.7 KB